A 45: Sprengung der nördlichen Talbrücke Rälsbach /Rinsdorf

Auf dem Weg zu einer sechsspurigen Sauerlandlinie wurde am Sonntag, den 26.11.2017 das nördliche 5-Feld-Brückenbauwerk (Fahrtrichtung Dortmund) erfolgreich gesprengt.

Die Brückenpfeiler klappten durch die strategische Anordnung der Sprengladungen in sich zusammen und ließen den kompletten Fahrbahnüberbau Kontrolliert zu Boden stürzen.

PRINZ Engineering überwachte während der Sprengung an den insgesamt 8 Pfeilerfundamenten der unmittelbar angrenzenden südlichen Bestandsbrücke (Fahrtrichtung Frankfurt) die anfallenden Erschütterungsimmissionen. 

Aufgrund des geringen Abstandes zwischen den beiden Brückenbauwerken mussten alle Messstellen zusätzlich vor  Staub und Streuflug von Betonteilen geschützt werden.

Die aufwendige Vorbereitung und das optimale Zusammenwirken aller Projektbeteiligten führte letztlich dazu, dass die Sprengung planmäßig um 11:00 Uhr durchgeführt wurde und nach eingehender Überprüfung der verbleibenden südlichen Talbrücke die Freigabe des Verkehrs ebenfalls planmäßig um 13:00 erfolgte.